Seine ersten musikalischen Gehversuche machte Robert in seiner Kindheit. Er lernte Waldhorn und genoss so eine musikalische Grundausbildung. Im Alter von 10 Jahren spielte er bereits in einem Orchester mit und sammelte seine ersten Bühnenerfahrungen. Als Jugendlicher lernte er Gitarre, begann Lieder zu schreiben und hatte mit 17 seine erste Band. In den 90er Jahren war er Mitglied der Wiener Kultband „Our Message“ die beim Bandwettbewerb Popodrom im Wiener Rockhaus die Publikumswertung gewann.

Nach Auslandsjahren in den USA und Japan wo Robert der Musik vorübergehend untreu wurde und sein Geld ausschließlich in der Wirtschaft verdiente, wurde ihm klar, dass er ohne seiner Leidenschaft nicht glücklich werden konnte. Er kehrte 2005 nach Österreich zurück und wandte sich vertiefend der Musik zu. Er entschloss sich schließlich zu einem Studium der klassischen Musik am Prayner und Vienna Konservatorium (2007-2013), wo er seine Stimme als klassischer Bassbariton bildete.  Nebenbei absolvierte er eine umfassende psychosoziale Ausbildung (Gruppendynamik, Systemische Ansätze in Kommunikation und Arbeit mit Gruppen).

Weiters absolvierte er künstlerische Fortbildungen wie Komposition, Produktion und Staging, nahm Schauspielunterricht und sammelte Erfahrungen mit Improtheater wo er mit einer Gruppe von Schauspielern vor Publikum spielte.

Bald schon folgten Engagements als Konzertsänger und Musicaldarsteller und  eine Zusammenarbeit mit dem klassischen Ensemble „Bellaria“ mit Konzertabenden mit einem Streifzug durch die italienische Oper und schließlich mit dem „Singing Dream Team“.

Neben Klassik und Musical blieb Robert seiner alten, ursprünglichen Leidenschaft dem Rock’n Roll und der Rockmusik stets treu. Diese scheinbaren Gegensätze zwischen E und U Musik sind für ihn kein Wiederspruch sondern Ergänzung, denn Musik hat für ihn, so sagt er, keine Grenzen. Sein Repertoire umfasst über 600 Musikstücke aus vielen unterschiedlichen Genres.

Für einige Jahre war er Frontsänger und Gitarrist der Rock Cover Band „Free United“. Seit seiner Rückkehr nach Wien tritt er als „Rockin‘ Robin“ auf und seine Unterhaltungsabende mit seiner „Zeitreise durch die Musikgeschichte von den 50er Jahren bis heute, drüben und herüben“ sind legendär. Er spielt mit seinem „Rockin‘ Robin Duo“ oder mit seiner Band „Rockin‘ Robin & The Sunshine Surfers“  in Veranstaltungslokalen und auf Festen, Feiern und Partys.

Derzeit arbeitet er an einem neuen Studioalbum in dem er seine neuen eigenen Lieder erstmals in deutscher Sprache präsentiert. Es wird demnächst veröffentlicht.

In den letzten Jahren hat Robert begonnen als Musikcoach mit jungen Talenten zu arbeiten. Er kombiniert seine psychosozialen Fähigkeiten mit seinem künstlerischen Background und berät bzw. schult Musiker und andere Künstler in den Bereichen Bühnenpräsenz, Mentaltraining zur Überwindung von Lampenfieber und psychischen Barrieren, Stimmarbeit, Gitarre, Songwriting und Songproduktion.